Tim´s Blog - My Life
Tim´s Blog - My Life



Tim´s Blog - My Life

  Startseite
    Mein Leben
    Lehrer- & SchülerZitate
    Pokern
    Pc Spiele
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   German Bash



http://myblog.de/timblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Morgen ist auch nur ein Tag

Heute haben meine Freunde und ich uns hingesetzt und angefangen unseren Sommerurlaub zu planen und musstern ernüchternd feststellen das es unmöglich ist, Wünsche von ca. 10 verschiedenen Personen unter ein Hut zu kriegen. Außerdem muss bei der Urlaubsplanung auch das preisliche Limit niemals aus den Augen gelassen werden, jedoch sind wir mit unser groben Planung recht zu frieden und konnten unsere Ziele auf 3 Orte einschränken : Mallorca, Llorett de Mar, Balaton. Ich hoffe wir schaffens wieder ma ein Partyurlaub zu planen, der seines gleichen sucht.

Morgen gehts mit der schule zur Universität in Bochum. Hoffe es wird so interessant und spannend wie ich es mir erhoffe, denn auf den Vortrag über die klassische Philosophie freu ich mich schon ein wenig länger, da dies irgendwie meine Welt ist. Philo ist für mich einer der wenigen Stoffe in denen ich mich freiwillig reinknie und auch was lernen will. Normalerweise ist der wille zu lernen bei mir nicht wirklich vorhanden, normalerweise ist lernen für mich eine Qual die erledigt werden muss. Doch wer Ziele hat muss auch an deren Verwirklichung arbeiten.

Während ich hier mein Blog schreibe, ist mir aufgefallen, dass der optisch noch gar nicht so ist, wie ich ihn mir vorgestellt hab. Da ich jedoch gerad feststellen musste schaff ich es nicht alleine ihn so "zurecht zu machen" wie ich es gern hätte, deswegen suche ich jemand, der mir vielleicht ein wenig hierbei helfen kann.

 

So Far, Tim 

Tim am 3.11.08 22:21


Halloween Ade...

Halloween war schon irgendwie komisch. Die Party war definitiv nicht so wie ich es erwartet hatte. Es war die Rede von 20 bis 25 Gästen, letzentlich warens 10. Die Stimmung war überhaupt nicht ausgelassen sondern eher bedrückt. Vielleicht lags an den Verkleidungen. Im nachhinein bereue ich das ich zu der Party gegangen bin und nicht zu einem Geburtstag einen nicht ganz so wichtigen Freundin.

Dennoch wurde mir durch die Party die Augen geöffnet. Wie undurchsichtig das Leben doch ist. Da dachte ich das Die Beziehung zwischen 2 Freunden von mir wirklich gut ist. Das dort die Vertrauensbasis stimmt und nun wurd mir gezeigt das man sich auch in seinen Freunden irren kann. Er hat sie betrogen. Ich kanns nicht wirklich fassen. Ich will es auch nicht wirklich fassen. Das Schlimme für mich jedoch ist, dass mir beide in der Beziehung wichtig sind und ich weiß nicht wirklich ob ich es ihr sagen soll oder nicht. Ich glaub ich halte mich am besten aus der ganzen Situation raus.

Durch diese Party hab ich jedoch eine wertvolle Erfahrung gemacht. Dem einzigen, dem du blind vertrauen kannst, bist du selber und deinem Herzen. Niemand anders. Vertrauen ist die Basis für alles, so schwer zu bekommen, so leicht zu verlieren....

 

So Far, Tim

Tim am 1.11.08 12:00


Wie lebt man eigentlich sein Leben?

Ich frag mich des öfteren was aus meinem Leben wird, ob meine Ziele und Träume in Erfüllung gehen. Ich hab mich mit jemanden in einem Forum dadrüber Unterhalten und eine äußerst interssante Antwort bekommen, die für mich mehr als nur ein Denkanstoß ist. Danke Darmy.
 
 
"Du erlebst momentan eine Monotonie in deinem Leben, die dir Sorgen bereitet und siehst dir selbst dabei zu, wie du in ein Extrem der Tristess gleitest. Verständlicherweise willst du da jetzt gegenlenken. Aber das erreichst du nicht indem du jetzt das andere Extrem suchst. Steck dir leicht zu erfüllende erreichbare Ziele, freu dich, es geschafft zu haben und freu dich doppelt wenn du mehr erreichst als du erreichen wolltest. Du willst die ganze Welt sehen aber hast nochnichtmal nen Wochenendtrip nach Paris gebucht.
Du erreichst große Ziele indem du klein anfängst. Irgendwann werden Dinge die DU machst von anderen Menschen als außergewöhnlich, spannend und beneidenswert empfunden werden und du wirst dir denken "Was bitte ist eigentlich daran jetzt so besonderes?" Klar weißt du, dass dieses oder jenes nicht jeder macht oder erlebt hat aber trotzdem erscheint es dir normal und du fragst dich eher "Warum machen das denn die anderen nicht, wenn sie es doch so toll finden?"
Dein Mut und Anspruch, was du machen und erreichen willst, wird wachsen. Fang einfach mal an und du wirst sehen."
 
 
Ich hoffe ich kann vielleicht noch den einen oder anderen die Augen ein wenig öffnen durch das veröffentlichen des Gedankenanstoßes. Mir persönlich wurde verdeutlicht, dass ich zu oft in einer viel zu großen Dimension gedacht habe, wobei doch eigentlich die kleinen Dinge schon großes an der eigenen Einstellung zum leben ändert. Außerdem hat Darmy mir verdeutlicht, dass man nicht nur Träume haben darf, sondern auch irgendwann anfangen muss, sie "abzuarbeiten". Träume sind zum Leben dar, sonst bleiben es Träume....
Tim am 30.10.08 23:57


Halloween...

So hier meld ich mich mal wieder. Dieses mal dreht es sich weder um Pc-Spiel noch um irgendwelche anderen Hobbies. Dieses mal gehts um die Realität. Wobei ich mich gerad Frage wie "nahe" Halloween an der Realität ist? Auf jedenfall geh ich morgn auf eine Halloweenparty bei einer Freundin von mir.

Es ist die erste Party auf der ich war, wo ein Kostüm auf einer gewissen Art und Weise schon Pflicht ist. Da lass ich mich natürlich nicht lumpen und mach bei dem ganzen Spass mit. Jedoch musste ich traurigerweise feststellen, dass wir rein gar nicht "gruseliges" hier im Haus haben. Also ab nach Hagen und ein Kostüm kaufen, denn wer will schon auffallen auf einer Party, nur weil man kein Kostüm an hat. Lange Rede kurzer Sinn: Ich geh als Vampire. Ist natürlich sehr unkreativ aber es war das einzige was ich gefunden hatte, da alle Geschäfte schon mit Weihnachtsartikel überflutet werden. Mich hätte es auch nicht gewundert, wenn ich schon Kostüme für Karneval gefunden hätte.

Ich freu ich wirklich auf die Party, nicht nur weil ich mal wieder Party machen kann, sondern weil ich mit den Leuten, die mir wichtig sind, einfach mal wieder die Sau raus lassen kann.

 

So Far, Tim

Tim am 30.10.08 14:45


Zitate, Zitate, Zitate...

Lehrer sollten eigentlich den Schülern etwas beibringen, jedoch hauen sie dabei ein dämlichen Spruch nach dem anderen raus. Man muss jedoch fairerweise sagen das wir Schüler in keinster Weise besser sind.
Tim am 30.10.08 14:54


Trackmania, mein Einstieg in die bunte Rennwelt

Trackmania Nations Forever.Es gibt sicherlich mehr als genug Menschen denen der Titel rein gar nichts sagt. Es gibt aber auch sicherlich tausende Menschen die sich intensiv mit dem Gratisspiel von Deepsilver beschäftigen. Und ich zähle seit kurzer Zeit auch zu den tausenden und ich bereue es in keinster Weise.

Trackmania ist in meinen Augen ein Rennspiel, welches man mal kurz anschmeißt, wenn man gerad nix besseres zu tun hat und gerade Lust hat über ein paar aberteuerliche Strecken zu heizen. Die Strecken, die man mit einem Formel 1 Auto bewältigen muss, sind meistens Strecken, die andere User selbst zusammengebastelt haben. Sie sind futuristisch ( Wer hat schonmal erlebt, dass man mit einen Formel 1 Auto an einer Steilwand oder durch einen Looping fährt, dass ganze mit 400 km/h ?) aufgebaut und jede einzelne Strecke hat ihren besonderen Reiz. Durch die Masse an Leuten aus wirklich fast allen Ländern mit denen ich zusammen auf den unterschiedlichsten Server versuche die Strecken so schnell wie möglich zu meistern sind stehst freundlich und hilfsbereit. So kommt es schon einmal hin und wieder vor das ich 30 Minuten auf einen Server meine Runden heize, obwohl ich das Spiel ja nur angeschmissen hab um ´1-2 Runden zu drehen´.

Wobei ich alles im allen zugeben muss, dass das Fahren auf den Strecken für mich nicht der größste Reiz für mich ist, sondern das bauen von eigenen Strecken. Dort kann man seine Fantasien freien Lauf lassen und die unmöglichsten Dinge ausprobieren. Es ist wie ein Sandkasten aus den man alles erdenkliche errichten kann. Meistens sind es meine Geschwister die als Versuchskanichen herhalten müssen und versuchen meine Strecken zu durchfahren. In der nächsten Zeit werde ich hier hin und wieder Tracks von mir uploaden und vielleicht kann ich ja den Einen oder den Anderen damit eine Freude machen.

 

So Far, Tim

Tim am 29.10.08 22:48


Pokerstars: MagicStrik3 goes Online!

Extra für den Blog hab ich einen neuen Account bei Pokerstars angelegt. Dieser startet bei 0, also mit dem Startbuget 1000$. Ich werd hier nach und nach meine Erfolge ( oder auch Misserfolge?! ) reinposten. Damit ihr auch immer schön meine Bankroll verfolgen könnt werd ich einen "Bankrollgraphen" anlegen, natürlich auch aus eigener Neugierde, um zu sehen, wie ich mich entwickelt habe bzw wie oft ich einfach bei schlechten Phasen den Finger nicht vom "call" oder "raise" Button lassen konnte.

Insgesamt kann ich jedoch behaupten, dass ich inzwischen ein gutes Gefühl entwickelt habe, welche Hand sich online zu spielen lohnt und welche nicht. Denn auch ich musste wohl oder übel lernen, denn das Online-Poker eine eigene Welt sich komplett anders spielt als das Pokern in der Wirklichkeit. Beim Online-Poker kann man nur sein Stack, also seine Chips, oder seine mehr oder minder gute Hand spielen. Ein Bluff bzw. ein ausspielen eines Gegners auf der Basis von der Gestik oder Mimik ist ein Ding der Unmöglichkeit. Jedoch tu ich genau dies recht häufig in den Pokerrunden in der Wirklichkeit, da ich nicht wirklich auf dem Niveau der "starken Spieler" ( wenn man das überhaupt als stark in einer Pokerrunde mit Freunden bezeichnen kann" ) spiele.

Aber aus Fehlern lernt man. Deswegen kann ich getrost behaupten, dass das Spielen bei Pokerstars.de meinen Skills in der Wirklichkeit eher verbessert hat, da ich ein besseres Gefühl für die Hände bekommen hab. Und die Wirklichkeit ist ja auch entscheidend, denn wenn interessierts eigentlich wirklich wie gut man bei irgendein Pc-Spiel ist, da dies einfach nur ein paar Pixel sind von denen man in der Wirklichkeit nichts hat, außer die Anerkennung von einigen Personen, denen diese Pixel wirklich was werd sind. Deswegen lautet auch mein Motto beim jedem Pc-Spiel: "Gaming is for fun, not for reality"....ein paar Leute die ich kenne sollten sich das vielleicht mal vor ihrem geistigen Auge ´rufen´ und dran denken das nur die Realität entscheidend ist.

 

 

So Far, Tim

Tim am 29.10.08 22:54


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung